Hero image
Liebe Ehrenamtler*innen und Koordinator*innen,
sehr geehrte Damen und Herren,
 
Weihnachten steht vor der Tür und das Jahr 2021 geht langsam zu Ende. Wir blicken zurück auf ein buntes und aktives Projektjahr, in dem wir Ihnen unterschiedliche Unterstützungsangebote und verschiedene Materialien zur Verfügung stellen konnten. Aktuell befindet sich unser Team im Jahresendspurt und in der Finalisierung weiterer Arbeitspakete, damit wir Ihnen auch im nächsten Jahr hochwertige und kostenfreie Inhalte anbieten können. Maßgeschneiderte Lerneinheiten für die Grundbildung und ein eigener Bereich für Koordinator*innen stehen kurz vor der Veröffentlichung. Zusätzlich wird unser neuer Engagementfinder interessante Engagementmöglichkeiten in der Grundbildung vorstellen.
Bereits jetzt haben wir eine neue Kurzdokumentation aus unserer Reihe "Gemeinsam unterwegs" veröffentlicht, die das Erfolgskonzept der mobilen Beratung vorstellt. Wer darüber hinaus etwas über die praktische Grundbildungsarbeit vor Ort erfahren möchte, dem/der bietet der Podcast des Projekts "mittendrin – mit Kopf und Ball" eine tolle Möglichkeit zum Reinhören. Zusätzlich haben wir im Dezember einen internen Workshop zu rassismuskritischer und diversitätssensibler Bildungsarbeit besucht, dessen Erkenntnisse in unsere Veranstaltungsplanung im nächsten Jahr einfließen werden. Einen kurzen Erfahrungsbericht und eine Empfehlung aus dem Workshop finden Sie ebenfalls in diesem Newsletter. 

Wir freuen uns auf ein ereignisreiches Projektjahr 2022 und wünschen Ihnen ein fröhliches Weihnachten sowie einen guten Rutsch in das neue Jahr. Bleiben Sie gesund!
 
Ihre


Andrea Rühmann
Projektleitung


1) Neuigkeiten aus unserem Projekt

Passgenaue Lernmaterialien zu Weihnachten und Silvester

Auch in diesem Jahr hält das Interesse an unseren frei lizensierten Materialien aus dem Sprachmodul "Feste und Feiern" an. Das Arbeitsblatt "Frohe Weihnachten" erklärt Weihnachtsbräuche und -traditionen. Unterschiedliche Übungen und Aktivitäten laden zum spielerischen Verbessern der Sprachkenntnisse ein. Gleiches gilt für das Arbeitsblatt "Frohes neues Jahr", dessen verschiedene Handreichungen den Jahreswechsel thematisieren. Alle Arbeitsblätter eigenen sich hervorragend für die ehrenamtliche Sprachbegleitung und können hier heruntergeladen werden.

Gemeinsam unterwegs – Mit der Mobilen Beratung in Berlin-Spandau

Das Kooperationsprojekt "Mobile Beratung und Begleitung in Spandau – Lesen·Schreiben·Alltag" sucht Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten an den Orten auf, wo sie sich aufhalten, informiert sie vor Ort über Lernangebote und unterstützt bei konkreten Anliegen im Alltag. Mit unserem Filmteam haben wir das Projekt einen Tag begleitet.

Die Doku zeigt, was die mobile Beratung ausmacht und welche Effekte solch ein Beratungsansatz haben kann. Sie lernen Sozialarbeiter Sven Schaub, Lerner Dirk und seinen ehrenamtlichen Lernbegleiter kennen und erhalten authentische Einblicke in die lebendige Zusammenarbeit. Hier geht´s zur Doku. 

2) Grundbildung

Grundbildung für Erwachsene mit Fußball, Spaß und guter Laune!

Das Projekt „mittendrin – mit Kopf und Ball“ der Volkshochschule Dresden, der Evangelischen Hochschule und der SG Dynamo Dresden motiviert Erwachsene Menschen dazu, ihr Lesen und Schreiben zu verbessern und den Spaß am Lernen wieder zu entdecken. Wie das gelingt und was es mit dem Projekt auf sich hat, erzählt das Team im projekteigenen Podcast. Wenn Sie mehr über den Lernort Stadion, Herausforderungen während der Corona-Pandemie und die Lernbotschafter*innen des Projekts erfahren möchten, hören Sie doch einmal rein

3) Integration

Interner Workshop zu rassismuskritischer und diversitätssensibler Bildungsarbeit

Gemeinsam mit unseren Kolleginnen und Kollegen aus dem Deutschen Volkshochschul-Verband hat sich ein Teil des Teams diese Woche in einem Workshop mit dem Referenten Sami Omar mit dem Thema Rassismus auseinander gesetzt. Im Zentrum des Workshops standen die Fragen „In welcher Situation wurde ich schon einmal diskriminiert? Und in welcher Situation habe ich diskriminiert?“ Schon hier mussten wir erfahren, dass es eigentlich keinen diskriminierungsfreien Raum gibt. Dazu haben wir einen aufschlussreichen Film aus dem Jahr 2020 angeschaut, den wir Ihnen gerne mit auf den Weg geben möchten.

Mit dem neuen Wissen im Hintergrund haben wir überlegt, wie wir in unserer Arbeit, in unserer Ansprache von Menschen, bei Veranstaltungen etc. sichere und einladende Zonen für alle Menschen schaffen können. Antidiskriminierungsarbeit sollte nämlich immer bei einem selber beginnen, so Sami Omar. Wer sich noch mehr mit dem Thema beschäftigen mag, schaut gerne in den Film und/oder in unsere passende Themenwelt Interkulturelle Kommunikation.

600 pixels wide image
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Kontakt:

twitterfacebookyoutube

Deutscher Volkshochschul-Verband e.V.
Königswinterer Straße 552b
53227 Bonn
ehrenamtsportal@dvv-vhs.de
www.vhs-ehrenamtsportal.de
Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie ihn hier abbestellen.